14. Apr 2016

Wolfgang Hohlbein – Mörderhotel

Kategorien: Belletristik, Bücher, eBook, Krimi, Roman, Thriller

Wolfgang Hohlbein vereint in dem Thriller „Mörderhotel“ sowohl einen historischen Roman, als auch ein Psycho-Drama & einen Horrorthriller.

Herman Webster Mudgett ist wohl der berühmteste Serienmörder: Er soll über 230 Menschen umgebracht haben. Dafür hat Mudgett sogar ein eigenes Hotel in Chicago gebaut und betrieben – inklusive Folterkeller, doppelten Wänden, Geheimgängen, Gaskammern und Säurebädern. Nachdem der brutale Täter seine Opfer getötet hat, bestiehlt Mudgett sie und verkauft die Leichen weiter. Manchmal entsorgt er die Toten auch anderweitig. Dass solche Gräueltaten nicht unbemerkt bleiben, ist selbsterklärend. Die Polizei ist ihm dicht auf den Fersen…

Wolfgang Hohlbein vermischt Fiktion und Wirklichkeit. Denn die Person Herman Webster Mudgett gab es wirklich. So erzählt Hohlbein die Geschichte eines Serienmörders, der in den 1890er Jahren sein Unwesen trieb.

Die Bloggerin Steffi vom Blog Bücherwesen vergibt 4 von 5 Punkten. Ihr Fazit:

„Eine wahre Geschichte als Thriller verkleidet, dem es aber leider etwas an Spannung fehlte, mich aber trotzdem fesseln konnte.“

Was Steffi sonst noch zum Buch zu sagen hat, könnt ihr hier nachlesen.

Ich wünsch euch schon mal spannende Lesestunden!

 

Zum Autor:

Wolfgang Hohlbein kam 1953 in Weimar zur Welt und zählt zu den erfolgreichsten Fantasy-Autoren unserer Zeit. Er schreibt neben Kinder- und Jugendbüchern, auch Bücher für Erwachsene und Drehbücher. Vor allem Sciencefiction, Fantasy und Horror zählen zum Spezialgebiet des Autors. Hohlbein lebt mit seiner Frau, seinen Kindern und seinen zahlreichen Haustieren am Niederrhein.

Weitere Bücher von Hohlbein:

Wolfgang Hohlbein – Mörderhotel

Erschienen: 2015
848 Seiten, Gebundene Ausgabe
Maße: 14,4 x 22,3 cm
Sprache: Deutsch

Das Buch ist auch als eBook erhältlich!

 

Bewertungen: