17. Nov 2016

Das große österreichische Backbuch

Kategorien: Backrezepte, Bücher, DIY, Kochbuch, Österreich

„Das große österreichische Backbuch“ von Franz Schmeißl bietet alle Köstlichkeiten, die das Herz begehren: vom saftigen Apfelstudel bis zur leckeren Sachertorte findet man alle heimischen Klassiker. Der Bäcker- und Konditormeister präsentiert über 100 österreichische Backrezepte mit liebevoll angerichteten Bildern und zahlreichen praktischen Tipps. Bei den Rezepten setzt er besonders auf natürliche Zutaten und auf einfach beschriebene Backanleitungen.

Besonders praktisch ist das erste Kapitel „Back-ABC“, denn hier findet man alle wichtigen Grundrezepte und außerdem Beschreibungen und Zeichnungen für Dekorationen aller Art. So sollte das Glasieren und Verzieren von Kuchen, Torten und Keksen kein Problem mehr sein. Von der Malakofftorte bis zur Kardinalschnitte über leckere Buchteln findet man hier jede typisch österreichische Nachspeise. Das Backbuch bietet auch die neuen Klassiker wie z.B. Raffaellotorte, Dattel-Ingwer-Rauten oder Bananenschnitte.

Da Backen nicht gerade meine Stärke ist – dafür Naschen umso mehr – habe ich mich an das Bananenschnitten Rezept heran getraut:

Zutaten:

Für das Biskuit:
2 Eier
2 Dotter
80 g Feinkristallzucker
8 g Vanillezucker
etwas Zitronen- und Orangenschale
1 Prise Salz
65 glattes Mehl
10 g Vanillepudding

Für den Boden:
100g Himbeermarmelade
1,6 kg Bananen

Für die Creme:
500g Schlagobers
30g Feinkristallzucker
250g Vanillecreme (siehe Vanillecreme)

Vanillecreme:
154 g Milch
54 g Feinkristallzucker
20 g Rum
14 g Vanillepuddigpulver
2 Dotter

Für die dunkle Parisercreme:
120g Schlagobers
120-140g Kuvertüre
oder Kochschokolade, gehackt

Zubereitung:

  1. Biskuit herstellen: Eier, Dotter, Zucker, Salz, Vanillepudding, Zitronen- und Orangenschale schaumig schlagen. Anschließend Mehl unterheben. Bei 190°C Heißluft oder 220°C Ober/Unterhitze goldgelb backen. Backzeit: ca. 10 Minuten.
  1. Auf den Biskuitboden Himbeermarmelade aufstreichen, die Bananen halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auflegen.
  1. Für die Creme Schlagobers mit Feinkristallzucker schlagen sowie mit Vanillecreme vermischen. Creme aufstreichen.
  1. Für die dunkle Parisercreme Schlagobers aufkochen, vom Herd nehmen und 120-140 g gehackte Kuvertüre oder Kochschokolade einrühren. Einige Minuten stehen lassen und durchrühren. Ist die Glasur zu dick, kann mit etwas Schlagobers verdünnt werden.
  1. Nicht zu heiß glasieren, die Glasur sollte ca. 35-38°C haben. Creme mit Parisercreme abdecken. Einige Stunden kühlen.

 

Das Rezept sieht auf den ersten Blick sehr aufwendig aus, ist es aber nicht. Für mich als Backanfängerin war das Rezept eigentlich nicht schwer und das Ergebnis war es definitiv wert, sehr lecker! Die Kalorien sollten hier allerdings nicht gezählt werden 😉

Also viel Spaß beim Nachmachen!

 

Weitere Bücher von Franz Schmeißl:

Das große österreichische Backbuch
  • 272 Seiten
  • Maße: 24,5 x 20 cm
Bewertungen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Der Beitrag wurde noch nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo zusammen!

Ich bin seit Oktober 2016 im Online Marketing Team von Weltbild Österreich. Privat bin ich meistens unterwegs und zu meiner Lieblingsbeschäftigung gehört eindeutig das Reisen. Wenn ich dann mal Zuhause bin, schmökere ich gerne in Reiselektüren oder in einfachen englischen, spanischen oder holländischen Büchern.

Viel Spaß beim Lesen!