25. Feb 2011

Eat Pray Love, oder: Das Leben kann so einfach sein

Kategorien: Belletristik, Chick-lit, Filme, Frauenroman, Glaube & Religion, Komödie, Liebesgeschichten, Roman

Schlemmen in Italien, meditieren in Indien, lieben auf Bali: „Eat Pray Love“ ist die Verfilmung des gleichnamigen autobiographischen Buchs der US-Schriftstellerin Elizabeth Gilbert. Ein Frauenfilm? Ja. Und nein. „Eat Pray Love“ ist schlicht ein Film fürs Herz.

Vom Leben gefrustet, vom Mann geschieden: Liz Gilbert (dargestellt von Julia Roberts), eine junge und ehemals sehr erfolgreiche US-Amerikanerin, beschließt, ihre Zelte abzubrechen und nimmt sich ein Jahr Auszeit.

Auf der Suche nach sich selbst

Sie reist nach Rom, wo sie das unter anderem „dolce far niente“ – das süße Nichtstun, und die italienische Küche kennen und lieben lernt. Ihre nächste Station ist Indien. Dort gibt sie sich ganz der Meditation hin und lernt langsam, zur Ruhe zu kommen und die Vergangenheit los zu lassen.

Als letzte Station besucht sie Bali, wo sie schließlich Felipe (Javier Bardem), die Liebe ihres Lebens kennenlernt. Doch irgendwann geht selbst die schönste Reise zu Ende und Liz muss zurück nach Amerika…

„Eat Pray Love“ von Elisabeth Gilbert ist die Verfilmung des autobiografischen Bestsellers der US-amerikanischen Journalistin und Autorin. Eine warmherzige, rührende Geschichte und ein schöner Anstoß, das eigene Leben zu reflexieren.

„Eat Pray Love“ jetzt neu auf DVD und bei Weltbild.at!

Eat Pray Love
Eat Pray Love, oder: Das Leben kann so einfach sein
Bewertungen: