06. Dez 2009

Eine Weihnachtsgeschichte

Kategorien: Filme

Die Erzählung Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist wohl die Weihnachtsgeschichte schlechthin. Das Weihnachtsmärchen wurde 1843 erstmals veröffentlicht. Es erzählt vom knausrigen Ebenezer Scrooge, der am Weihnachtsabend von seinem verstorbenen Teilhaber Jacob Marley und in weiterer Folge von drei Geistern der Weihnacht heimgesucht wird.

Weihnachten ist für Ebenezer Scrooge, der mit seinem Geld lieber Arbeitshäuser als die Armen unterstützt, ein unsinniges Fest, purer „Humbug“, wie er es nennt. Die drei Geister – der Geist der vergangenen, der diesjährigen und der zukünftigen Weihnacht – erinnern den verbitterten Kaufmann jedoch an den Menschen, der er einst war. Mittels dreier Zeitreisen versuchen sie, ihn zurück auf den rechten Weg zu bringen. Von ihrem Erfolg wird schließlich nicht nur das Leben von Mr. Scrooge abhängen …

Charles Dickens’ Festtagsklassiker wurde bereits mehr als fünfzig Mal für Kino und TV verfilmt – der erste Kurzfilm über die Geschichte erschien bereits 1901. Daneben adaptierten auch zahlreiche TV-Serien den Stoff. Zu erwähnen ist hier etwa Mickey´s Christmas Carol aus dem Haus Walt Disney.

In der neuesten Verfilmung von Robert Zemeckis, Regisseur von Filmen wie Forrest Gump und Der Polarexpress, wird besonderer Wert auf die literarische Vorlage gelegt. In einem Interview sagte Zemeckis, dass er den Geist von Charles Dickens spürbar machen wollte. Und das ist ihm mit Disneys Eine Weihnachtsgeschichtegelungen. Nicht nur deshalb, weil Jim Carrey hier gleich vier Rollen spielt, sondern auch, weil das 3-D-Animationsabenteuer mit dem typischen Disney-Charme selbst den größten Weihnachtsmuffel in Festtagsstimmung versetzt. Also, ab ins Kino! Diesen Filmhit für die ganze Familie sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen!

Geschrieben von: Tina Ornezeder.

Eine Weihnachtsgeschichte
Bewertungen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor

Gastautor