11. Dez 2013

Roland Düringer: Leb wohl, Schlaraffenland

Kategorien: Biografie, Österreich, Sachbuch

Roland Düringer hat in einem Selbst-Experiment – den modernen Zwängen zu entfliehen – versucht ein Leben zu führen wie früher in den Siebzigern. Denn einige Gewohnheiten unserer Zeit gab es zu Düringers Kindheit noch nicht.  Rückversetzt in die Zeit seines Aufwachsens verzichtet Roland Düringer seit Anfang des Jahres 2013 auf:

  • Handy
  • Internet
  • Einkaufen im Supermarkt
  • Bankomatkarte
  • Autofahren

All diese Dinge gab es in der Kindheit des Kabarettisten nicht und dennoch tragen er, und viele andere Menschen auch, dieses verklärte Bild von der „guten alten Zeit“ mit sich herum. Düringer möchte durch seine neue, alte Lebensweise herausfinden, ob die Erinnerung an seine Kindheit trügt, oder ob durch den Schritt zurück in ein einfacheres, langsameres Leben auch ein Schritt nach vorne zu machen ist.

Wenn Sie das neue Leben von Roland Düringer interessiert, sollten Sie dem Videotagebuch auf seinem Blog folgen und das neue Roland Düringer Buch lesen.

Das Buch „Leb wohl, Schlaraffenland“ ist ein Dialog zwischen Clemens G. Arvay und Düringer und stellt den Selbstversuch des Kabarettisten und Schauspieler dar.

Roland Düringer Buch
Roland Düringer: Leb wohl, Schlaraffenland
  • 2013
  • 1. Auflage
  • 208 Seiten
  • Maße: 21 x 14 cm
  • Geb. mit Su.
  • Deutsch
  • Verlag: edition e
  • ISBN-10: 3990010654
  • ISBN-13: 9783990010655
  • Erscheinungsdatum: 18.11.2013
Bewertungen: