20. Mrz 2013

Unsere Mütter, unsere Väter

Kategorien: Filme

Unsere Mütter, unsere Väter: „Noch nie war der Zweite Weltkrieg im deutschen Fernsehen so schmutzig und brutal“ schreibt die Süddeutsche Zeitung.  Der dritte Teil „Unsere Mütter, unsere Väter“ läuft heute um 20.15 Uhr im ORF 2 und ZDF. Die DVDs gibt es jetzt bei Weltbild.at.

„Unsere Mütter, unsere Väter“ erzählt vom Krieg und von fünf Freunden deren Leben sich schlagartig ändert. 1941 treffen sich fünf Jugendfreunde um Abschied zu nehmen: Wilhelm, überzeugter Soldat, Friedhelm (Tom Schilling) und sein nicht allzu überzeugter Bruder ziehen in den Krieg. Greta möchte UFA-Star werden. Charlotte ist vom Nationalsozialismus überzeugt und lässt sich zur Krankenschwester ausbilden. Und der Jude Viktor versucht verzweifelt seine Eltern davon zu überzeugen, Deutschland zu verlassen.

Schnörkellos, roh und brutal

„Unsere Mütter, unsere Väter“ macht keine Zugeständnisse an den Kommerz. Autor Stefan Kolditz und Regisseur Philipp Kadelbach legten ihr Hauptaugenmerk auf die Schnittstellen des Krieges: Heimat, Front und Lazarett. Produzent Nico Hofmann spielt mit den Gefühlen des Publikums und zeigt den Krieg so wie er ist: roh, brutal, grausam.

Mehr DVDs bei Weltbild.at kaufen!

Unsere Mütter unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
Bewertungen: